Boxerzwinger

von Lothringen


Herzlich Willkommen auf meiner Seite,

 

der Name  "Lothringen" entstand ab 1872, die Zeche Lothringen war ein Steinkohlen-Bergwerk in Gerthe. Das Bergwerk besaß insgesamt sechs Schächte. Die kapitalgebende Gewerkschaft Lothringen entwickelte sich ab 1872 zu einem Kohlekonzern im Rurgebiet. Der Höhepunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit lag in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhundert.

Ich wohne mit meiner Familie seit 1991 in Gerthe. Wir haben miterlebt, wie in den letzten Jahren das Gelände; ehemalige Zeche Lothringen I u. II, die alte Maschinenhalle und das Maschinenhaus umgebaut und Restauriert wurden.  Die Namensgebung für meinen Zwinger wurde geboren und jetzt im Dezember 2012 endlich umgesetzt.

Bei uns wohnen seit 1997 Boxermädchen im Haus, seitdem bin ich, mit "Unterbrechung" Mitglied im BK München.

Eine der besten entscheidungen die wie je hatten, sich einen "Boxer" ins Haus zuholen.

Raja vom Mississippi kam im Jahr 2008  und D'Chilli vom Senffeld kam im Jahr 2009 zu uns. Unsere Mädels leben , toben, schmusen, was auch immer die beiden anstellen.... bei uns im Haus.

Meine Hündinen werden auf Hüftgelenkdysplasie (HD), Spondylose und auf vererbbare Herzkrankheiten untersucht.

Sie werden regelmäßig geimpft und entwurmt.
 

Eine bestandene Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP) mit Wesensüberprüfung und eine erfolgreich absolvierte Ausdauerprüfung (AD) sind Voraussetzungen zur Zuchtverwendung.
 

Besonderen Wert lege ich, wie alle Züchter im BK/VDH, auf Gesundheit, Wesen und Formwert.

 

Zur Ausbildung sind wir im Boxerklub Recklinghausen/Herne anzutreffen, dort bin ich im Vorstand tätig.

 

 

Boxerzwinger von Lothringen
Dieses Album enthält noch keine Fotos!